Logo sel­ber machen: Macht das Sinn?

Hast du dir auch schon überlegt, ob du das Logo für dein neugegründetes Unternehmen oder den neuen Verein selber machen willst? Zuerst einmal herzliche Gratulation dazu, dass du dich überhaupt für ein Logo entschieden hast. Denn ein Logo ist für das Corporate Design, also für das Erscheinungsbild deines Unternehmens oder Vereins enorm wichtig. Es ist sozusagen mit dem Gesicht des Menschen zu vergleichen. Wir wollen in diesem Beitrag aufzeigen, ob und wann es sinnvoll ist, ein Logo selber zu gestalten, und wann du besser auf einen Profi wie das Entlebucher Medienhaus setzen solltest. Bevor wir damit starten, wollen wir dir zuerst aufzeigen, was überhaupt die Anforderungen an ein gelungenes Logo-Design sind und mit welchen Fragen du dich vor einer Logo-Gestaltung auseinandersetzen solltest.
Logo selber machen: Macht das Sinn?

Anfor­de­run­gen an ein Logo:

Ziel­grup­pen-Defi­ni­ti­on:

Über­le­ge dir gut, wer dei­ne Ziel­grup­pen sind, wen du damit anspre­chen möch­test und was für eine Bot­schaft beim Begut­ach­ter ankom­men soll. Hier ist es sinn­voll, dei­ne per­sön­li­che Kun­den­ge­schich­te, dei­ne Visi­on und auch dei­ne Stra­te­gie genau zu ana­ly­sie­ren. Dein neu­es Logo respek­ti­ve dein neu­er Auf­tritt soll eine Aus­strah­lung haben, wel­che genau auf dei­ne Ziel­grup­pen zutrifft.

 

Far­ben:

Auf­ge­passt bei der Wahl von Far­ben. Mit jeder Far­be asso­zi­iert man etwas. Des­halb ist es wich­tig, sich gut zu über­le­gen, mit wel­chen Far­ben man ein Logo designt. Es kann also sein, dass dei­ne Lieb­lings­far­be nicht mit dei­ner Unter­neh­mung oder dei­nen Dienst­leis­tun­gen über­ein­stimmt.
Hier ein kur­zer, nicht abschlies­sen­der Aus­schnitt aus der Farb­welt:

  • Rot: Ener­gie, Lei­den­schaft, Gefahr
  • Oran­ge: Krea­ti­vi­tät, Jugend, Enthu­si­as­mus
  • Gelb: Fröh­lich­keit, Hoff­nung, Spon­ta­ni­tät
  • Grün: Natur, Öko­lo­gie, Nach­hal­tig­keit, Wohl­stand
  • Blau: Ruhe, Ver­trau­en, Intel­li­genz, Finanz­welt
  • Vio­lett: Luxus, Spi­ri­tua­li­tät
  • Braun: Gesund­heit, Wär­me, Ehr­lich­keit
  • Pink: Weib­lich­keit, Ver­spielt­heit, Roman­tik

 

Schrif­ten:

Es gibt Tau­sen­de von Schrif­ten, wie zum Bei­spiel mit oder ohne Seri­fen (Füss­chen), fet­te Schrif­ten, Schnör­kel­schrif­ten, gut les­ba­re Schrif­ten, abs­trak­te Schrif­ten, und so wei­ter. Nicht jede Schrift ist für ein Logo geeig­net. Die Wahl der Schrift ver­rät bereits auf den ers­ten Blick etwas über dein Unter­neh­men. Grund­sätz­lich gilt, das Logo muss aus Schrif­ten und Sym­bo­len bestehen, wel­che einen hohen Wie­der­erken­nungs­wert haben und zeit­los sind (fol­ge kei­nen Trends).

 

Wort, Bild und Cla­im:

Ein Logo gewinnt an Aus­sa­ge­kraft, wenn es aus Wort und Bild besteht. Wenn das Logo zusätz­lich noch mit einem pas­sen­den Cla­im ver­stärkt wird, bleibt die Botschaft/Aussage beim Publi­kum defi­ni­tiv hän­gen.

 

Ver­schie­de­ne Datei­for­ma­te:

Es ist wich­tig, dass du dein Logo in vie­len ver­schie­de­nen Datei­for­ma­ten erhältst, damit du es nicht nur auf Papier oder im Web bei nor­ma­ler Grös­se anwen­den kannst, son­dern damit auch wei­ter­füh­ren­de Off- oder Online-Pro­duk­te rea­li­sie­ren kannst. Dazu gehö­ren zum Bei­spiel wei­te­re Wer­be­mit­tel wie Roll-ups, Digi­plots, Bla­chen, Pla­ka­te und so wei­ter. Zudem möch­test du viel­leicht ein­mal Sti­cke­rei­en oder einen Druck auf Tex­ti­li­en oder aber auch Auto- und Gebäu­de­be­schrif­tun­gen pro­du­zie­ren. Wei­ter soll­te dein Logo auch in Grau­stu­fen, Schwarz-Weiss und als Nega­tiv ver­füg­bar sein.

Kom­men wir nun zum Fazit:

 

Logo sel­ber machen – oder eben doch den Pro­fi dazu neh­men?

Es gibt mitt­ler­wei­le eine brei­te Palet­te an kos­ten­lo­sen oder kos­ten­güns­ti­gen Platt­for­men, bei wel­chen du schnell und ein­fach ein Logo sel­ber machen kannst. Sobald du eine Platt­form aus­ge­sucht hast, bekommst du inner­halb von weni­gen Fra­gen und Klicks ein für dich gestal­te­tes Logo. Die meis­ten Platt­for­men stel­len dir jedoch wahr­schein­lich ein Logo aus einer vor­de­fi­nier­ten Anzahl an Sym­bo­len, For­men, Schrif­ten und Far­ben zusam­men. Somit stellt sich die Fra­ge, ob dein Logo auf die­sem Weg wirk­lich indi­vi­du­ell und pas­send ist und vor allem, ob es auf dich und dei­ne Bedürf­nis­se zuge­schnit­ten ist. Kann eine Online-Platt­form all die­se oben genann­ten Anfor­de­run­gen erfül­len? Was meinst du?

Falls du dich ent­schei­dest, dein Logo bei einem Pro­fi erstel­len zu las­sen, dann darfst du mit fol­gen­den Vor­tei­len rech­nen:

 

Per­sön­li­che Bera­tung:

Die Gra­fikagen­tur nimmt sich Zeit für dich und will dich in einem per­sön­li­chen Gespräch ken­nen­ler­nen. Mit­tels eines Fra­ge­bo­gens wer­den die wich­tigs­ten Fak­ten eru­iert, sodass dein Logo per­fekt auf dich und dei­ne Kun­den­ge­schich­te zuge­schnit­ten ist und dei­ne Wer­te genau trans­por­tiert.

 

Anpas­sungs­run­den:

Beim per­sön­li­chen Kon­takt mit einer Gra­fikagen­tur wird dein Logo step by step ent­ste­hen. Das per­fek­te Logo ent­steht nicht in weni­gen Minu­ten, son­dern ist ein Rei­fe­pro­zess. Viel­leicht gefällt dir von Vor­schlag 1 die Far­be, jedoch lie­ber das Sym­bol von Vor­schlag 2 und zudem noch die Schrift von Vor­schlag 3. Dies ist bei einer Online-Platt­form eher schwie­rig umzu­set­zen. Wäh­rend meh­re­ren Anpas­sungs­run­den und wei­te­ren ver­tief­ten Gesprä­chen ent­steht zum Schluss das per­fek­te, indi­vi­du­el­le Erschei­nungs­bild für dein Unter­neh­men.

 

Cor­po­ra­te-Design:

Dei­ne Agen­tur wird dir auf Wunsch ein soge­nann­tes CD-Manu­al erstel­len. Dar­in ent­hal­ten sind alle Logo-Anwen­dun­gen wie das Positiv/Negativ, mit und ohne Schutz­raum, Farb­de­fi­ni­tio­nen, Schrif­ten und ihre Anwen­dun­gen.

 

Rede­sign mög­lich:

Falls du in ein paar Jah­ren mal ein Rede­sign wünschst, eine Namens­än­dern ansteht oder es eine Umfir­mie­rung (z.B. von GmbH zu AG) gibt, dann ist dies für die Gra­fikagen­tur über­haupt kein Pro­blem. Dei­ne bestehen­den Daten wer­den auf­be­wahrt und sind auch Jah­re spä­ter noch abruf­bar.

Falls du dich nun nach all die­sen Infor­ma­tio­nen dafür ent­schei­dest, ein Pro­fi ans Werk zu las­sen, dann mel­de dich beim Ent­le­bu­cher Medi­en­haus unter info@e‑medienhaus.ch oder Tele­fon 041 485 85 85. Wir unter­stüt­zen dich ger­ne dabei, dein per­sön­li­ches und indi­vi­du­el­les Logo nach dei­nen Wün­schen und Vor­stel­lun­gen zu rea­li­sie­ren. Wir freu­en uns dar­auf, gemein­sam mit dir für einen Wow-Effekt zu sor­gen.

Erfah­re mehr über unser Ange­bot:

Logo

mehr erfah­ren

Das könnte dich auch interessieren

Korrektorat? Davon hab ich ja noch nie gehört!
Die SEO-Agentur – Ihr Begleiter zur optimierten Website für Google
Professionell oder laienhaft – So erkennen Sie eine gute Digital-Marketing-Agentur